Wo das Obst Geschichte schreibt

 Manchmal stellt man sich so den Garten Eden vor... überall sprießt und fruchtet es. Das Klima, oft so mediterran und mild, treibt dann wieder frische Bergluft von den Höhen, als wollte es einen daran erinnern, dass man hier doch nicht in der Toskana, sondern mitten im Herzen der Oststeiermark verweilt. Und nicht nur, dass der Ausblick einem den Atem rauben will in all seiner Pracht; die Vielzahl der Schlösser und Burgen, die man ringsum sieht, erzählt von einer langen Geschichte, in der dieses einst heiß umkämpfte Land seine Schätze verteidigte, und so die Tapferkeit und Schläue seiner Bewohner obsiegte.

Eine dieser alten Familien, die seit Jahrhunderten dieses Land bewirtschaften, ist die Familie Jandl (vormals Wiesenhofer). Die Grundmauern des Hofes datieren zurück ins frühe 16.Jahrhundert. Damals als Weingut der Burg Neuhaus geführt, verstand man sich nicht nur auf die Kunst des Kelterns, sondern auch auf´s Brennen edler geistiger Tropfen. Schon vor sieben Generationen waren die Urahnen von Rupert Jandl für ihre Obstbrände, Schnäpse und Liköre berühmt. Heute hat man das Wissen der Alten mit moderner Technik kombiniert und destilliert Hochgeistiges aus Pfirsich, Marille, Kirsche, Weichsel, Williamsbirne, Hirschbirne, Apfel, Zwetschke, Quitte, Johannisbeere, Nuß, Heidelbeere, Himbeere... eben aus allem, was die weiten Obstgärten so hervorbringen.

Für alkoholfreie Genüsse sorgt Ida Jandl, seit 50 Jahren mit Rupert verheiratet und ebenfalls mit Leib und Seele dem Obstbau verschrieben. Sie kreiert herrliche Säfte aus allem, was die Natur zu Verfügung stellt. Und natürlich ist Ida leidenschaftliche Gastgeberin, was alle die schon einmal ihren Urlaub in den geräumigen Ferienwohnungen am Obsthof verbracht haben, begeistert bestätigen werden.

Share Close
Blog 2266